hongkong

Startseite


Hongkong China: Willkommen!




Hongkong war bis 1997 eine englische Kronkollonie. Seit der Rückgabe an China ist Hongkong eine chinesische Sonderverwaltungszone, mit eigener Währung (dem Hongkong-Dollar), eigener Visumspolitik (daher ist ein Visum für China in Hongkong nicht gültig und ein Visum für Hongkong nicht in China), und einer sehr liberal ausgelegten Form der Marktwirtschaft. Diese Eigenständigkeit Hongkongs von China soll mindestens 50 Jahre bestehen bleiben, bevor Hongkong enger in China integriert wird. Allerdings wird bereits heute der Chief Executive von Hongkong von einer, durch die chinesische Regierung bestimmte Wahlkommission, gewählt.

Die Sonderverwaltungszone Hongkong besteht in der Hauptsache aus zwei Teilen: der Insel Hongkong Island, auf der mit Victoria City das alte finanzielle und kulturelle Zentrum von Hongkong liegt. Außerdem liegt auf der Halbinsel, nördlich von Hongkong Island, die Stadt Kowloon, die im Grunde sogar größer ist als die Stadt Hongkong selbst. Ein dritter Teil von Hongkong ist erst vor kurzer Zeit im Westen des Gebietes fertiggestellt worden. Hier liegt seit einigen Jahren der neue Flughafen von Hongkong. Alle drei Bereiche Hongkongs sind über die U-Bahn von Hongkong bequem erreichbar.


















Einkaufen in Hongkong

Hongkong ist für Touristen vor allem eine Einkaufs- und Shoppingstadt. Eine Reise nach Hongkong ist immer auch eine Shoppingreise. Vor allem Touristen aus Japan nutzen gerne die niedrigen Steuern in Hongkong, um bei der Reise nach Hongkong alles einzukaufen, was in den Koffer passt. Viele Touristen reisen nur deshalb nach Hongkong, um hier einkaufen zu können, denn Hongkong bietet seinen Besuchern eindrucksvolle Einkaufzentren und eine fast unschlagbare Auswahl an Produkten.

In Hongkong gibt es kein Ladenschlussgesetz, so dass man in einigen Gegenden der Stadt rund um die Uhr "shoppen" kann. In den Tourismus-Zentren haben die meisten Läden 24 Stunden geöffnet. Kleinere Geschäfte, die wenig von Touristen besucht werden, schließen normalerweise ebenfalls erst gegen Mitternacht und öffnen am nächsten Vormittag gegen 11 Uhr. Solche Einkaufszentren, die eher von Hongkongern als von Touristen besucht werden, sind in der Regel von 8 Uhr bis 22 Uhr geöffnet.

Außerdem gibt es in Hongkong für Touristen interessante Straßenmärke, auf denen unter Anderem günstig Kleidung verkauft wird. Dies sind zum Beispiel der Ladies-Market im Bezirk Mongkok oder der Temple Street Nachtmarkt in Kowloon. Unbedingt einmach besuchen auf der Hongkong-Reise sollte man den Jademarkt.

Man sollte als Reisender jedoch genau darauf achten, was man auf den Straßenmärkten kauft. Denn gefälschte oder raubkopierte Artikel und Produkte sind weiter anzutreffen. Ob gefälscht oder nicht, so gilt auch für Touristen, dass Feilschen ein unbedingtes Muss ist beim Einkauf auf einem Straßenmarkt in Hongkong während der Reise nach Hongkong.















Erstelle dein Profilbanner
[ Besucher-Statistiken *beta* ]